TIERKOMMUNIKATION

Herzlich willkommen auf meiner Webseite. Zurzeit bin ich in den Ferien und an Weiterbildungen – ab 5. September nehme ich Ihre Aufträge gerne wieder entgegen. 

Tiere sind mehr als nur unsere Wegbegleiter. Sie spiegeln den Menschen sehr vieles. Sie zeigen uns oft Dinge auf, mit denen wir uns – meist auch unbewusst – nicht auseinandersetzen wollen. So kommt es vor, dass die Tiere unsere Sorgen mittragen oder sogar unsere Ängste übernehmen – dies kann sich in Form seltsamen Verhaltens, einer Krankheit oder manchmal auch eines Unfalls äussern. 

Was ist Tierkommunikation?

Tierkommunikation ist eine Form der telepathischen Kommunikation, also eine Kontaktaufnahme in Gedanken. Die Antworten bekomme ich in Form von Worten, Bildern, aber auch Gefühlen. Das hängt ganz nach Befinden oder Aktivität des Tieres ab. Es entscheidet selbst, ob und wie es einen Kontakt mit mir aufnehmen will. Wenn das Tier zum Beispiel gerade mit einem spannenden Spiel, mit seiner «Arbeit» oder gar mit Fressen oder Schlafen beschäftigt ist, besteht eine grosse Chance, dass es keine Lust auf eine Kommunikation mit mir hat.

Bin ich in Kontakt mit dem Tier, kann ich ihm Fragen stellen. Die Fragen sollten so einfach wie möglich gefasst sein; komplexe Fragen könnten das Tier überfordern. Es kann sein, dass Tiere nicht immer eine Antwort geben können. Oft hat ein Ausbleiben einer Antwort nicht mit Verweigerungshaltung zu tun, sondern damit, dass es für Tiere noch schwieriger ist als für Menschen, Gefühle in «Worte» zu fassen.

Schmerzen und Krankheiten

Auch bei Schmerzen oder Krankheiten ist es für Tiere nicht ganz einfach, eine klare und präzise Antwort zu geben. Sie können mir jedoch über meinen eigenen Körper aufzeigen, an welchen Stellen sie unter Schmerzen leiden; danach ist oft der Weg zum Tierarzt angesagt. In solchen Fällen erkläre ich dem Tier, dass es professionelle Hilfe annehmen muss (ich frage ein Tier übrigens nie, ob es zum Arzt gehen will, denn seine Antwort wäre immer ein Nein).

Begleitung in schwierigen Situationen

Es gibt Situationen im Zusammenleben von Mensch und Tier, die unvermeidbar sind. Sei dies eine stressige Geburt, eine Flugzeugreise, eine längere Trennung vom Besitzer während des Urlaubs, wegen Krankheit/Unfall, oder gar dessen Tod. Oft vergessen wir, dass auch Tiere gerne aufgeklärt oder informiert werden. Tiere spüren Veränderungen, wissen aber meistens nicht konkret, wie sie diese einordnen sollen. In solchen Fällen biete ich dem Tier die Unterstützung an, die es benötigt, um die Situation besser zu verstehen und verarbeiten zu können.

Möchten Sie Ihr Tier besser verstehen?

Möchten Sie wissen, wieso sich Ihr Tier in bestimmten Situationen sonderbar verhält? Oder warum es nicht mehr isst? Warum es markiert oder sein Geschäftli nicht dort verrichtet wo es soll? Warum Ihr Büsi Ihnen zu viele Mäuse ins Haus bringt oder Ihr Hund dauernd bellt? Oder scheint Ihr Tier Schmerzen zu haben?

Gerne stehe ich Ihnen bei diesen und weiteren Fragen mit Rat und Tat zur Seite.