VERMISSTE TIERE

Werden Tiere vermisst, ist dies immer sehr traurig, da die Ungewissheit den Besitzer in den Wahnsinn treiben kann. Da mir dieses Thema sehr am Herzen liegt, ist es mir ein grosses Anliegen, Betroffene zu unterstützen, so dass sie Gewissheit über den Verbleib ihres Tieres erhalten. Aber Achtung: Verschwundene Tiere wieder zu finden, ist der schwierigste Bereich der Tierkommunikation überhaupt! Eine Garantie für ein positives Resultat gibt es nie.

Ich kann jedoch herausfinden, wie die momentane Situation des Tieres ausschaut. Ist es verschleppt worden, eingesperrt, weggelaufen − aus welchen Gründen auch immer −, ist es angefahren worden oder sogar schon verstorben? Die Antwort auf diese Frage gibt zumindest Gewissheit. Wenn es eingesperrt ist oder verschleppt wurde, ist es schwierig, dem Tier zu helfen, aber nicht unmöglich. Leider ist es nicht imstande, eine Adresse anzugeben, wo man es finden und befreien kann.

Wenn ein Tier weggelaufen ist, kann ich mit der telepathischen Kommunikation herausfinden, was seine Beweggründe waren und diese mit Ihnen besprechen. Und wenn das Tier wieder bereit ist, nach Hause zu kommen, helfe ich ihm, den Weg zu finden.

Wurde Ihr Tier angefahren, der Automobilist liess es einfach liegen und es hat nicht mehr die Kraft, sich nach Hause zu schleppen, gebe ich mein Bestes, dass es gefunden wird und die nötige Versorgung bekommt.

Ihre Mithilfe

Wenn wir zusammen Ihren verschwundenen Liebling wieder nach Hause bringen wollen, ist Ihre Unterstützung sehr wichtig. Dazu ist es oft notwendig, auch an sich selbst zu arbeiten, was nicht immer sehr einfach ist. Das Tier kann Gedanken, Ängste und Hoffnungen seines Besitzers auch über Distanz wahrnehmen. Quälende Gedanken bezüglich des Fernbleibens Ihres Tieres sind nicht hilfreich. Viel hilfreicher ist es, Optimismus und Zuversicht zu bewahren, das alles ein gutes Ende nehmen wird und Sie Ihren Liebling bald wieder in den Armen halten können.

Ich werde ebenfalls mein Bestes geben, um euch beide wieder zu vereinen!

Was Sie sonst noch tun können

  • Erfassen Sie ein kostenloses Inserat auf www.stzmz.ch die grösste Datenbank für vermisste Tiere
  • Hängen Sie Plakate auf
  • Informieren Sie die Nachbarschaft (am Besten persönlich)
  • Folgende Stellen könnten weiterhelfen und sollten informiert werden:
    Gemeinde, Werkhof, Polizei, Tierarztpraxen und Tierheime in der Umgebung

Was Sie zudem wissen sollten

Eingesperrte Tiere reagieren in Ausnahmesituationen oft irrational, da sie sich in einer Schockstarre befinden. Sie dürfen sich deshalb nicht darauf verlassen, dass Ihr Tier auf Ihre Stimme reagiert. Es kann sogar vorkommen, dass ein Tier aus lauter Angst in seinem «Versteck» bleibt, obschon eine Türe wieder offen wäre. Suchen Sie deshalb proaktiv nach Ihrem Tier.