STORIES

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
7 Einträge
Cornelia Cornelia schrieb am Juli 12, 2020 um 5:16 am:
Liebe Priska, ich möchte mich für deine absolut perfekte Arbeit bedanken. ich hätte Bücher zu schreiben, es ist dieses Jahr soviel geschehen und du hast mich am 02.01.2020 als ich dich das erste Mal angerufen hatte, so feinfühlig und unterstützend begleitet. Bis heute und bis auf Weiteres hast du mich immer sehr toll und unterstützend begleitet.... also, erstmals starte ich mit Sterbeprosess meiner grössten Liebe - Shit Tzu-Hündin Rana: Ich hatte lange gebraucht, diesen Eintrag zu schreiben, ich bin während diesem Eintrag immer noch in Tränengeströmt ich weiss aber, dass es mir auch hilft, den Schmerz einfach zu akzeptieren..... Also ich starte jetzt.... Anfangs Jahr war es schon so weit dass ich meine liebe Prinzessin ( Shih Tzu-Hündin, 14 Jährig) beim Sterbeprozess zu begleiten begann. Immer wieder hatte sie die Kraft wieder aufzustehen und mich von der Trauer wieder abzulenken, immer wieder kam ein Zeichen, 'geliebte Freundin, solange ich körperlich noch kann, werde ich bei dir auf der Erde bleiben', wir hatten soviel gemeinsam erlebt, Höhen und Tiefen miteinander durchlebt und eine so tiefe Verbundenheit aufgebaut. Nie gab es einen Moment wo wir uns nicht verstanden, wir hatten eine bedingungslose Liebe auf Erden, (und nach dem Tod setzten wir unsere Liebe feinstofflich fort) und als sie am 29.02.2020 wirklich nicht mehr konnte musste ich sie mit lautem Schmerz und Geschrei von mir loslassen ich war am Boden und es fühlte sich an, als einen Teil von mir weggerissen wurde. Liebe Priska, du hattest mich durch alle Tage bis zu zum Tod von meiner grössten Liebe so herzlich begleitet, die richtigen Worte gefunden und mit Rana viel gesprochen, Rana konnte über dich soviel aussprechen. Lieben Dank an dich für diese tolle Arbeit! Es geht aber noch weiter.......... Als Rana gegangen war, hatte ich sie noch einbisschen in ihrem Lieblingsnestchen, am Abend dann, musste ich ihren Körper auch hergeben. Ich fuhr mit ihr ins Krematorium das war nochmals so schlimm, es war wie man mir alles weggenommen hat und mich einfach leer stehen liess, ich wollte am liebsten mit ihr mitgehen, ich wollte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr leben, mein Leben ohne sie war unvorstellbar. Heute ist sie in schöner Urne und im Herzketteli bei mir, was aber vielmehr spürbar ist, sie ist feinstofflich sekündlich bei mir sie begleitet mich und spricht mit mir (über Priska) und sie sagte mir damals ' gebe nicht auf, deine Büsi brauchen dich' 'lass die Trauer zu aber geniesse trotzdem unsere Verbindung die nie enden wird' - Sie ist nur in einem anderen Raum die Liebe und Verbundenheit bleibt ewig. Priska konnte soviel erreichen mit der Kommunikation aber auch mit der Legung der Engelskarten: Meine Zuckermaus hatte extreme Angst alleine zu sein, sie war im Auto immer total gestresst und hatte ab und zu mit Essen so ihre Themen. Was der wirkliche Grund war, hatte ALLES aber auch wirklich alles, Priska mit der Legung behandeln können. Als der Tod nahte waren auch diese Themen Vergangenheit, Rana und ich konnten die gesamten Einschränkungen welche sie durch ihr Leben vor unserer Zeit und auch einer alten Seele (was erst durch Priska klar wurde) hatte, ablegen... das Autofahren war kein Problem mehr, sie ass bis zum Tod wieder sehr gut und ich konnte sie sogar mal 2 stunden alleine lassen- einfach Wahnsinn! Dann kam die Zeit: 'meine geliebte Freundin, du warst für mich dere beste Ort ich hatte mich immer wohl gefühlt an deiner Seite, nie hatte es an etwas gefehlt, unsere Liebe war so tief (auf Erden) und ich werde immer bei dir sein und dich in deinen Wünschen und Zielen unterstützen, sei nicht traurig ich bin immer bei dir- deine geliebte Rana' (Worte die sehr tief gingen). So musste ich mich wieder auffangen, die Worte, welche Rana über Priska feinstofflich sprach waren sehr hilfreich, sehr kraftbringend... sie halfen mir über die Trauer etwas loszukommen. Ich hatte dann einfach viel gearbeitet.... mich auch wieder ablenken müssen, es kamen aber immer wieder Phasen die mich komplett an Boden fallen liessen. ich nahm dann wieder Kontakt mit Priska auf: Als sie dann nebst vielen Gesprächen und auch natürlich mit Gesprächen mit Rana mir sagte ich soll unbedingt eine Legung machen lassen, so stimmte ich zu. Die Legung waren mein Thema und natürlich auch Rana s, so..... dann kam die Legung bei der persönlichen Sitzung. Ich war sehr erstaunt, was da alles rauskam...., schon einen Tag später, passierten unglaubliche Reaktionen und ich konnte alles mit ganz anderen Augen sehen und plötzlich war alles weg wie ich auch gestorben war,.. aber nein,.... ich war eher wiedergeboren auf eine ganz andere Art.... einfach nur Wahnsinn und herzliches Dankeschön für alles an Priska. So, und plötzlich und immer wieder kamen Zeichen von Rana, ich solle was für mein Herz machen und wieder ein Freund zu mir holen (da meinte sie natürlich einen Hund) ich habe nun mich wieder für einen Shih Tzu endtschieden und werde nach diversen Abrufen über Priska diesen Weg mit einem Rüden eingehen, Rana sagte: 'ich schicke dir ihn als deinen Seelenhund und er wird zu Euch in die Familie passen, dich beschützen dir die Lücke füllen die ich hinterlassen habe und ich weiss dass er dies toll machen wird und sich auch mit den Büsi gut verträgt, dass wird alles passen.....' Danke an dich, meine geliebte Rana, dass du dich bei mir so zeigen und ausdrücken kannst, danke Priska, dass du das Sprachrohr von uns bist- du machst deine Arbeit nicht nur gut, sondern triffst es immer voll auf den Punkt... Danke, danke, danke..... auch ich werde immer zu dir kommen wenn Fragen auftauchen..... auch wenn Rana sagt, ich spüre alles, auch ohne Sprachrohr,..... ich brauche diese Bestätigungen und auch die Sicherheit dass ich es auch wirklich richtig spüre..... (smile, zwinker) und verstehen kann und.... Rana.... ja sie ist sowieso immer da, einfach feinstofflich. in Ewiger Liebe meine Zuckermaus!
Sybille Sybille schrieb am Juni 4, 2020 um 6:45 pm:
Hallo Liebe Leserinnen und Leser =] Ich hoffe Ihr nehmt euch kurz die Zeit hier nach zu lesen. Ich werde es aber auch kurz machen Versprochen. Ich durfte jetzt zwei mal Priska um Hilfe bitten. Ich bin sehr Dankbar das Sie mir klarheit brachte. Sie ist eine sehr tolle und sympatische Frau und geht mit vollem Elan und Herzblut Ihrer Berufung nach. Bei mir hatte Sie bezüglich meinem vermissten Kater weniger gutes zu berichten, da er leider verstorben ist. Dennoch konnte Sie mir als einzige Licht in die Situation bringen und ich bin Ihr dankbar, dass ich DANK Ihr noch seine letzte Botschaft erhielt. Bei meinem zurückgrbliebenen Katzenmädchen konnte Sie mir auch Aufzeigen was für eine Thematik ich anpscken muss und wie es in der Situstion ohne den Kater geht. Ich bin sehr Dankbar für die Begegnung mit dir Liebe Priska und deine Unterstützung. Und Euch Liebe Leserinnen und Leser kann ich Sie nur von Herzen weiter empfehlen!!!
nfluecki nfluecki schrieb am September 10, 2019 um 2:25 pm:
Mein Büsi war bereits 3 Jahre alt, als folgendes Problem – vermeintlich aus dem Nichts – auftrat: Mein Büsi hatte auf einmal panische Angst vor Geräuschen: vor der Lüftung im Bad, vom Lärm der Abwaschmaschine, Waschmaschine, Tumbler und Ofen. Jedes Mal, wenn sie durch die Katzenklappe reinkam und ein Gerät lief, ist sie ängstlich wieder nach Draussen geflüchtet. Ihre Ängste wollte sie in den folgenden Jahren einfach nicht mehr ablegen, egal, was ich versuchte. Dann habe ich dich, Priska, kennengelernt und dich gebeten, dir das Problem anzuschauen. Das Ergebnis war gleichzeitig überraschend und doch logisch: Auch ich habe sehr grosse Mühe mit lauten Geräuschen, ich nahm laute Geräusche – wie zum Beispiel das 1. August-Geballer – als Gefahr wahr. Du hast mithilfe deines Kartensets gesehen, dass dies mit meinen Urängsten zu tun hat, und hast mir geholfen, anders damit umzugehen. Ohne mein weiteres Zutun hat sich dann auch mein Büsi in den darauffolgenden Monaten beruhigt – inzwischen nimmt sie es kaum noch wahr, wenn die Abwaschmaschine läuft. Das alles erscheint mir immer noch wie ein kleines Wunder und ich bin sehr glücklich, dass es somit auch meinem Büsi besser geht.
Chrisula Steiger Chrisula Steiger schrieb am Mai 27, 2019 um 1:55 pm:
Liebe Priska Ende März habe ich Dich, auf Anraten von Sigi, wegen unserer Beagle-Hündin Joya kontaktiert. Sie hatte sehr grosse Angst vor dem Autofahren, sabberte, pinkelte und kotzte auf jeder Fahrt, die wir unternahmen, unabhängig von der Distanz. Wir hatten alles probiert, Medikamente, Transportbox, Spray etc., alles hat nichts genützt. Dann hatten wir unseren Termin und wir haben Deine Ratschläge in vollem Umfang umgesetzt. Du hast uns unter Anderem geraten, die Kleine wieder auf dem Rücksitz zu platzieren, ein Schwangerschaftskissen reinzulegen und ein grünes Y unter Ihr Kissen zu legen. Jetzt kommt's, ab diesem Tag war sie wie ausgewechselt. Sie hat seit diesem Tag weder gekotzt, gesabbert noch gepinkelt. Seit zwei Monaten läuft sie ohne Stress zum Auto, wir helfen ihr rein und sie legt sich in ihre Ecke mit dem Kissen. Das ist natürlich eine riesen Erleichterung für uns und wir möchten Dir auf diesem Weg von ganzem Herzen danken. Wenn es Menschen gibt, die das nicht glauben, dann können sie uns gerne jederzeit kontaktieren, es gibt genügend Zeugen, welche Joya vor und nach unserer Konsultation gesehen haben und waren wie wir sehr erstaunt, Auf jeden Fall sind wir super happy und können Dich nur weiterempfehlen. Vielen Dank.
Nicole Nicole schrieb am Dezember 6, 2018 um 10:18 am:
Liebe Priska, es war im August, als ich mit meinen beiden Büsis in eine andere Wohnung umgezogen bin. Nach ein paar wenigen Wochen hab ich guten Gewissens meine Büsis rausgelassen; sie waren es sich ja gewohnt, nach draussen zu gehen und wieder nach Hause zu kommen. Jedoch kam meine Tigerkätzin Cayleigh nicht mehr nach Hause. Ich war schon nach wenigen Stunden voller Sorgen und hab angefangen, die ganze Umgebung abzusuchen. Als sie am einen Tag später immer noch wie vom Erdboden verschluckt war, war ich komplett verzweifelt. Du und ich, wir hatten uns erst grad eine Woche zuvor in einem Seminar kennengelernt aber ich wusste, bei dir war ich genau richtig, also hab ich dich kontaktiert. Du hast dann Kontakt mit meinem Büsi aufgenommen und mir folgendes berichtet: Cayleighs Verschwinden hätte damit zu tun, dass ich endlich lernen müsse, ins Vertrauen zu kommen, statt immer zu zweifeln. Es ginge ihr gut, und sie würde erst wieder nach Hause kommen, wenn ich diese Lektion gelernt hätte. Diese Infos waren nicht ganz leicht für mich zu verdauen, aber ich wusste, dass du ins Schwarze getroffen hast. In den folgenden Tagen hast du mich begleitet, getröstet, ermutigt und mir immer wieder versichert, dass es meiner Kleinen gut geht. Vier Tage später hörte ich das vertraute „Klacken“ der Katzentüre und meine Cayleigh stand – wohlbehalten, wohlgenährt und als wäre nichts gewesen – vor mir. Ich war der glücklichste Mensch auf Erden. Ohne dich wäre ich wahrscheinlich in diesen Tagen vor lauter Sorgen durchgedreht, aber dank deiner liebevollen Hilfe und Unterstützung konnte ich in der Ruhe bleiben und vorallem ins Vertrauen kommen. Wir sind seit dem Ereignis in Kontakt geblieben und ich weiss, dass ich mich jederzeit an dich wenden kann, wenn ich Hilfe mit meinen beiden Tigern benötige. Deine Art, wie du mit Menschen und Tieren umgehst, ist sehr liebevoll, und du gehst in eine Tiefe, dich mich immer wieder umhaut und überrascht 🙂 Danke für alles!
Ruth Perreten Ruth Perreten schrieb am Dezember 2, 2018 um 6:45 pm:
Liebe Priska ich bin berührt wie du mit viel Lebe und Herzlichkeit die Seelen der Menschen und Tiere erreichen und berühren kannst. Du verstehst ihre Sorgen und Nöte und hilfst weiter wo Schmerz und Verzweiflung ist. Herzlichen Dank für die Hilfe bei meiner über alles geliebten Hündin Inka. Herzlichst Ruth
Irma Irma schrieb am November 29, 2018 um 1:13 pm:
Liebe Priska, Du bist für mich nicht nur die, die in Gedanken mit den Wölfen tanzt, du bist auch die, die mit unseren Samtpfötchen flüstert. Du hast uns bei unserem Büsi Indra auf eine einfach so eine einfühlsame Art und Weise helfen können - …und ihr Schlussendlich zur Heilung geholfen…. Dies nachdem wir in diesem Fall mit Tierarzt, Body und Halskragen langsam mit unserem Latein am Ende waren. Du hast Dinge gespürt und gesagt die so klar waren und die du ohne deine einfühlsame Kommunikation nicht hättest erahnen können. Danke für Alles und Danke dass wir in dir nun unsere Herz-Tierflüsterin gefunden haben. ….und in dem Moment wo ich das schreibe und auf deiner Homepage weile, kommt Indra und legt sich auf meine Brust, ich glaube Sie möchte auch Danke sagen und dich ganz lieb Grüssen…